SG Graben-Neudorf - wJC 7:33

Die wenigen Mitgereisten sahen am Donnerstag in Graben Neudorf, dass unsere Mädels von Anfang an schön Druck auf die Abwehr machten und sich so ihre Lücken heraus spielten. Diese führten dann in der Regel zu Torerfolgen. In der Abwehr spielten wir am Anfang etwas zu offen doch nach ordentlicher Zuweisung dann sicher und stark. Die Gegner wurden übernommen und Passwege verteidigt, so dass man zu einigen Kontern kam, die wiederum in Toren endeten. Die Mädels spielten sich so die Niederlage vom Sonntag aus den Köpfen und hatten sichtlich Spaß an diesem Spiel.
Es gab zwar den ein oder anderen zu hastigen Abschluss oder den nicht so genauen Pass, aber der Wille und der Kampfgeist war deutlich zu sehen. Das Spiel mit dem Kreis ging gut, obwohl auch hier der Kreis oft vernachlässigt wurde, die Einläufer und Halben machten ein starkes Spiel und kamen mit viel Schwung durch die zu langsam agierende Abwehr zu ihren Toren. Die Torwartleistung war ordentlich und das Einleiten der Konter von ganz hinten klappte wunderbar. Der Sieg mit 33:7 Toren war leistungsgerecht. Besonders schön war, dass alle Spielerinnen zum Torerfolg kamen. Die JSG Mädels dürfen sich über die gezeigte Leistung freuen, es war eine super Mannschaftsleistung in der jede Spielerin ihren Teil dazu beitrug.

Es spielten: Annabelle Hartmann, Mara Ell, Emilia Ukalovic, Anna Bohn, Viktoria Herlinger, Sabina Hosch, Carlotta Feldmann, Nele Baumann, Celine Kodal, Alisa Roth, Samantha Rupp, Lina Reinacher und Mara Klein.