16.03.2019: wJC II – Turnerschaft Mühlburg 23:29 (11:13)

Mit den Mädchen aus Mühlburg kamen Gegnerinnen auf Augenhöhe. Von Beginn an nahmen wir das Spiel zu leicht. In der Deckung fehlten die Absprachen und im Angriff gelang es uns nicht den Ball in der Bewegung anzunehmen. Zum Glück machten es unsere Gegnerinnen auch nicht viel besser und so ging es hin und her. Unsere Gegnerinnen hatten zwar die Nase knapp vorn, konnten sich aber nie mit mehr als zwei Toren absetzen. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause. Statt sich dann aber zu konzentrieren und die eigene Leistung zu abzurufen, wurde über Zuschauer und mit Schiedsrichterentscheidungen gehadert. Folgerichtig konnten unsere Gegnerinnen sich in der Mitte der zweiten Halbzeit einen Vorsprung von bis zu 7-Toren erspielen und diesen bis zum Schluss verteidigen. Schade, das Spiel war nicht wirklich schlecht aber durch die fehlende Fokussierung unter den eigenen Möglichkeiten.

Es spielten: Vanja Dragojevic , Jasmin Kempf, Jana Betz, Zoe Wiepen, Nathalie Wild, Cora Hartmann, Marisa Neuberth, Carolin Köhler, Nina Krämer, Ricarda Roggenbuck und Sophie Schlager