16.02.2019: TSV Rintheim – wJC I 38:8 (21:4)

Am Wochenende trafen wir auf die starken Mädchen aus Rintheim. Doch statt mit der Einstellung „wir verkaufen uns so teuer wie möglich“ ins Spiel zu gehen, spielten einige lieber nach dem Motto „hoffentlich ist es bald vorbei“. Kurzgefasst, in der Deckung luden wir unsere Gegnerinnen zu einfachen Toren ein und im Angriff entwickelten wir kaum Druck. Die Erwartung einer klaren Niederlage lähmte uns. Schade, da in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich immer wieder zu sehen war, dass wir es deutlich besser können.

Es spielten: Jana Betz, Sophia Hannich, Ricarda Roggenbuck, Zoe Wiepen, Nathalie Wild, Sophie Schlager, Hanna und Sophia Klawe