06.10.2018: TV Calmbach – wJC II 18:18 (10:5)

weibl.C Jugend 07.05.2017

Nach zwei Wochen ohne großes Training hatten wir fast alle Spielerinnen wieder an Bord. Da noch nicht klar war, wie fit jede Einzelne wieder war und in den letzten Jahren keine Punkte in Calmbach geholt werden konnten, gingen wir mit einem mulmigen Gefühl ins Spiel. Die Unsicherheit daraus zeigte sich dann auch in der ersten Halbzeit. Nach einem zum Auftakt ausgeglichenem Spiel, stellten wir nach 11 Minuten beim Stand von 5:4 das Tore werfen ein. Auch in der Deckung fehlte der notwendige Biss, wir konnten zwar mit dem Halbzeitpfiff noch ein Tor erzielen, aber der Rückstand von 5 Toren war deutlich. Nach der Pause ein ganz anderes Bild. Wir waren präsent in der Deckung und agierten im Angriff deutlich agiler. In der 36. Minute gelang uns der Ausgleich zum 12:12. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir immer wieder knapp in Führung gingen. Das Finale war dann nichts für schwache Nerven, kurz vor Schluss kassierten wir den Ausgleich und trafen nach einem schnellen Anspiel nur noch krachend die Latte. So endete das Spiel auf den ersten Blick für uns unglücklich, betrachtet man aber beide Halbzeiten verdient mit 18:18. Die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient auf jeden Fall ein ganz großes Lob.

 

Es spielten: Wanja Dragojevic, Jana Betz, Sophia Hannich, Zoe Wiepen, Cora Hartmann, Marisa Neuberth, Marcelina Nizialek, Ella Lauer, Nina Krämer und Elisa Cunaku