03.02.2018: HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach - wJC 23:22 (14:10)

Mit dem Vorsatz unsere negative Serie zu stoppen, fuhren wir nach Weinheim. Die passable Leistung in der Deckung machten wir uns durch ein schwaches Angriffsspiel zu Nichte. Wie schon in den letzten Spielen, taten wir uns über weite Strecken schwer gute Chancen zu erspielen. Von den wenigen Chancen die wir erspielten, konnten wir frei vorm Torwart nur gefühlte 50% nutzen. Nach einem 20:15 Rückstand kamen wieder unsere starken letzten 15 Minuten. Ein Punkt kam noch einmal in die greifbare Nähe. Unter dem Strich ist das Fazit, ein Punkt wäre nicht verdient gewesen, 15 starke Minuten sind einfach zu wenig. Ein Lichtblick waren die schön herausgespielten Konter, die gegenüber den letzten Spielen deutlich besser klappten.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Regina Veith, Zoe Wiepen, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Luisa Bohn und Nadine Heugel.