24.11.2019: HG Oftersheim/Schwetzingen - wJB 15:19 (7:7)

wJB 24.11.2019


Die wJB spielte am vergangenen Samstag in Oftersheim. Die Gegner waren ebenfalls mit nur einem gewonnenen Spiel unser direkter Tabellennachbar. Die Mission war klar: Wir wollen die zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Die erste Halbzeit war erst einmal holprig. Die Abwehr stand über die weitesten Phasen der Halbzeit gut, jedoch im Angriff blieben viel zu viele freie Wurfchancen ungenutzt. Man ging mit einem 7:7 Pausenstand in die Kabine.
Die Halbzeitansprache war klar: Chancen verwerten und in der Abwehr genau so weiterarbeiten wie zuvor.
Das wurde von den Spielern sehr gut umgesetzt. In der 34. Minute gelang der erste 3-Tore Vorsprung. Ab da kam die WSG nicht mehr ins Hintertreffen. Circa 10 Minuten vor ende der Partie wurde es jedoch nochmal knapp und die Gegner kamen bis auf ein Tor ran. Sehr unglücklich für die WSG war die Verletzung von Hanna Brunner in der zweiten Halbzeit. Sie knickte um und riss sich ein Band am Fußgelenk. Auf diesem Weg Gute Besserung vom ganzen Team. Ab diesem Zeitpunkt kämpfte die ganze Mannschaft inklusive der Bank lautstark für Hanna und mit einer super Teamleistung konnte man am Ende einen 15-19 Sieg einfahren und zwei Punkte mitnehmen.
Für die WSG spielten: Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Sina Burgbacher (2), Ina Bauer (2), Valerie Hellriegel (2), Hanna Brunner (8/2), Luisa Bohn, Regina Veith (5/3), Caroline Kurz, Nathalie Wild und Ella Lauer.