Die älteste vorliegende Urkunde über leichtathletische Betätigung im Büchenauer Turnverein stammt aus dem Jahre 1930. Im März 1931 wählte man den ältesten aktiven Turner, Otto Zimmermann, zum Turnwart, und es wurde ein Fest organisiert, zu dem sich die Nachbarvereine Obergrombach und Neuthard einfanden.

Am 18. März 1951 übernahm Karl Hasenfuß den Vorsitz des Vereins. 1952 war in Untergrombach der erste große Erfolg im 5-Kampf der Schüler B zu verbuchen.
Leichtathletik in den 50er Jahren

Bei der Generalversammlung am 11. März 1961 wurde Manfred Zimmermann zum Leichtathletikwart und Ludwig Eßwein als Stellvertreter gewählt.
Leichtathletik in den 60er Jahren

Im April 1970 war eine stattliche Gruppe Leichtathleten in Oberhausen zum Mehrkampf angetreten.
Leichtathletik in den 70er Jahren

Das Jahr 1980 war das Jahr der vielen Geselligkeiten: Winterfeier im Pfarrzentrum, Faschingsumzug, Programmgestaltung der SWF 3-Musikbox.
Leichtathletik in den 80er Jahren